Bettina Bart

Verabschiedung vom «Fiire mit de Chliine-Team»

Sara-Susanne (Foto: Bettina Bart)

Beim «Fiire mit de Chliine» ist die Kirche ganz für unsere Jüngsten da! Nach Glockengeläut und Orgelmusik wird das Licht einer Kerze mit der Flamme der Osterkerze entfacht. Nun kann die Feier beginnen…
Bettina Bart,
Wir sitzen ganz vorne in der Kirche im Chor. In der mit Blumen dekorierten Mitte des Kreises brennt eine Kerze.

Wie bei jedem «Fiire» folgt eine spannende Geschichte. Diesmal erzählt sie von den Feierlichkeiten und Wundern eines grossen Hochzeitsfests. Die Geschichte lädt uns zu einem spannenden Austausch über selber erlebte Feste und Feierlichkeiten ein. Welches Kind war schon mal auf einer Hochzeit? Was hast du dort erlebt? Nach einem gemein-samen Lied basteln wir ein «Bhaltis», farbige Wimpel aus Papier. Als Highlight dürfen wir mit Sekt anstossen und uns von Snacks und Chips verwöhnen lassen.
Marco Anders, der katholische Seelsorger, ist ebenfalls ein gespannter Zuhörer. Er segnet alle Anwesenden mit ei-nem Gebet und verteilt den Kindern, als Andenken an diese Feier einen Anhänger mit einem Holzkreuz, welches schüttelnde Hände symbolisiert.

Seit sieben Jahren leiten Sara Leuzinger und Susanne Roth das «Fiire mit de Chliine» mit viel Herzblut und gros-sem Engagement. Beiden ist es sehr wichtig, dass gerade die Jüngsten die Kirche spielerisch erleben und entdecken. Dank ihrem Einsatz können so bereits drei bis sechs Jährige tolle und berührende Momente in der Kirche erleben. Die Kirchgemeinde Laufen am Rheinfall dankt den beiden von ganzem Herzen für ihre wertvolle und wichtige Ar-beit. Am Freitag, 10. Dezember 2021 um 16.30 Uhr findet das letzte «Fiire mit de Chliine» statt, welches Sarah Leuzinger und Susanne Roth gemeinsam gestalten. Wir freuen uns auf ganz viele Kinder, Göttis, Grosis und Eltern, so dass wir das tolle Team gebührend verabschieden können!

Wie das «Fiire mit de Chliine» im neuen Jahr weitergeht ist zurzeit noch offen. Wer Freude an der Arbeit mit Kin-dern, am Erzählen von Geschichten, ökumenischer Zusammenarbeit, Singen und Basteln hat, darf sich gerne bei uns melden. Wir freuen uns darauf, das «Fiire» auch im 2022 mit euch weiter zu feiern.
Bereitgestellt: 28.11.2021     Besuche: 23 Monat 
aktualisiert mit kirchenweb.ch