Infostelle Kirche am Rheinfall

First-Bowling

DSC_0918<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>kircheamrheinfall.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>101</div><div class='bid' style='display:none;'>1294</div><div class='usr' style='display:none;'>4</div>

First
„Striiike!!“ – Bowlingausflug nach Thayngen mit den First-Teilnehmenden

«Denn wo zwei oder drei versammelt sind in meinem Namen, da bin ich mitten unter ihnen.» Matthäus 18:20
Bettina Bart,
Der Start in ein neues Jahr bedeutet auch immer den Start in ein neues First-Jahr mit neuen Anlässen, neuen Ideen und auch neuen Teilnehmenden. Ideen hatten wir genug, auch dank interessanten Inputs durch unser Pfarrerteam. Anlässe sind gesetzt und geplant, die neuen Teilnehmenden kommen im Sommer dazu. Wir sind also bereit für das First-Jahr 2018.

Unser erster Ausflug mit den Firstler beinhaltete vor allem viel Lärm, Geschrei und Gelächter - Halt alles was zu einem lustigen Bowling-Abend gehört!
Wir trafen uns für diesen Anlass am Bahnhof Schaffhausen und bewiesen zuerst einmal unsere Flexibilität, da unser auserwählter Zug nicht fuhr. Doch dies stellte uns vor kein Problem, wir wechselten einfach zu einem anderen Zug und dank modernen Kommunikationsmitteln wurden alle entsprechend informiert. In Thayngen trennten uns nur ein paar Gehminuten vom Bowling Five Eventpark.

Dort angekommen wurden zuerst alle mit Bowlingschuhen («Nehmet den lieber e Nummere grösser!») ausgerüstet und die zwei reservierten Bahnen in Beschlag genommen. Schnell bildeten sich zwei Gruppen und das Spiel konnte losgehen! Der eine oder andere Strike kam dabei zu Stande, Hilfsmittel für Kinder (das Krokodil) wurden ausprobiert, manche liessen klammheimlich die Banden links und rechts der Bahn rauf und einige outeten sich als Bowlingtalente. Mit Worten, Gesten und Körperbewegungen wurde versucht, die Bowlingkugel zu beeinflussen, Hoffnung und leichte Verzweiflung lagen nahe beieinander. Wie man sich vorstellen kann, machte dieses Wechselspiel der Gefühle hungrig und so kam das Servicepersonal mehr als einmal mit Essen und auch Getränken bei uns vorbei. Vorbildlich wurde alles geteilt und weiter konnte das Spiel gehen.

Gegen Ende der zweiten Stunde mochten einige nicht mehr bowlen und zogen sich daher in den Teil der Halle zurück, wo Dart und Billard angesiedelt war. Während sich die restlichen Bowlingtalenten so auf zwei Bahnen bis zur letzten Sekunde austobten, versuchten sich die anderen am Dartspielen oder sassen einfach gemütlich zusammen.

Bald stiessen die letzten Bowler dazu und so wurden die Dart-Gruppen neu gemischt, neue Unterhaltungen entstanden und es wurde ein weiterer Spielteil der Halle entdeckt. Wenn ich nur die Namen dieser Spiele noch wüsste... Auf alle Fälle machten sie grossen Spass .

Um kurz nach 20.30 Uhr machte sich der grösste Teil der Gruppe auf den Weg Richtung Schaffhausen (siehe da, die Züge fuhren wieder!) und verabschiedete sich da voneinander.

Der erste First-Anlass im 2018 hat Lust auf mehr gemacht, wir freuen uns schon auf die nächsten Anlässen mit unseren First-Teilnehmenden zusammen.

Mehr Information zum First finden Sie unter «Zäment»
Bereitgestellt: 02.03.2018     
aktualisiert mit kirchenweb.ch