Tim Bucher

Kirche Digital

Kirche kommuniziert <span class="fotografFotoText">(Foto:&nbsp;Kirchenweb&nbsp;Bilder)</span><div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>kirchenweb.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>284</div><div class='bid' style='display:none;'>207</div><div class='usr' style='display:none;'>24</div>

In Zeiten von Corona haben viele Kirchgemeinden auf Kommunikation über das Internet gesetzt. Bislang hat die Kirchgemeinde Laufen sich in Zurückhaltung geübt. Jetzt wagen wir erste neue Schritte.
Man kaufe sich eine Kamera, stelle sie in der Kirche auf und filme die Gottesdienste und andere Veranstaltungen. Anschliessend stelle man alles ins Netz und fertig ist die digitale Kirche in Corona-Zeit? Nein, so funktioniert es natürlich nicht! Jedenfalls hat die Kirchgemeinde Laufen sich bislang zurückgehalten, wenn es um die Vermittlung von Veranstaltungen über das Internet ging. Zu offensichtlich war, dass es bereits viele kirchliche Angebote im Internet gibt, die mit der nötigen Professionalität gemacht sind. Warum soll man wackelige oder verschwommene Bilder aus der eigenen Kirche bringen, wenn es längst gut gemachte anregende Fernsehgottesdienste gibt? Auch war uns schnell klar, dass es für das Übertragen beispielsweise von Gottesdiensten nicht langt, einfach eine Kamera aufzustellen und auf den Aufnahmeknopf zu drücken. Weil es einen Unterschied macht, ob ich zu Hause vor dem Bildschirm sitze oder in der Veranstaltung präsent bin.
Als Kirchgemeinde wollen wir uns den Möglichkeiten, die die heutigen Medien bieten, jedoch keineswegs verschliessen. Das Internet bietet so viel interessante Möglichkeiten, mit Menschen in Kontakt zu sein. Warum sollte man das ungenutzt lassen? Und so hat die Kirchenpflege tatsächlich beschlossen, eine geeignete Kamera anzuschaffen. Zum Glück gibt es «Ricardo» und günstige gebrauchte Apparate, die man ersteigern kann. Als nächstes muss man sich mit dem Bearbeiten von Aufnahmen vertraut machen. Auch das ist eine Kunst für sich. Erste Resultate unserer Bemühungen waren oder sind nun auf der Internetseite der Kirchgemeinde zu sehen: der vielseitige Gottesdienst zum Weltgebetstag von Anfang März konnte, bzw. kann nach-erlebt werden:
. Auch die Ausstellung mit Bildern zur Schöpfung von dem Maler Henning Diers und die dazugehörigen Stationen kann man online besuchen:
.
Auch in Zukunft wollen wir diese Möglichkeiten gezielt, aber dosiert nutzen. Wollen Sie sich gerne engagieren in diesem Bereich? Dann melden Sie sich ungeniert beim Kommunikationsverantwortlichen der Kirchenpflege
Unbenannt <span class="fotografFotoText">(Foto:&nbsp;Tim&nbsp;Bucher)</span>
Tim Bucher

.
Bereitgestellt: 28.04.2021     Besuche: 29 Monat 
aktualisiert mit kirchenweb.ch