Siegfried Arends

Afrika in Laufen

Patrick Juval Baka —  Trommelworkshop mit Patrick Juval Baka<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>kircheamrheinfall.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>85</div><div class='bid' style='display:none;'>2292</div><div class='usr' style='display:none;'>42</div>

Trommelnd und tanzend verwandelte sich das Begegnungszentrum an drei Samstagen hintereinander in eine afrikanisch anmutende Festbude für Jugendliche unserer Kirchgemeinde. Die drei JuKi-Morgen im Mai standen ganz im Zeichen von Afrika.
Siegfried Arends,
Patrick Juval Baka, Trommel- und Tanzlehrer aus Winterthur, ursprünglich aus der Elfenbeinküste stammend, führte die Jugendlichen in afrikanische Rhythmen und Choreographien ein. Zuvor gab ein Film über einen Gottesdienst im Kongo Einblick in das kirchliche Leben unter afrikanischen Bedingungen. Ausserdem machten Bilder von afrikanischen Kindern und Jugendlichen bewusst: In Afrika sind andere Qualitäten und Kompetenzen gefragt als bei uns. Wer kann schon jeden Tag sieben Kilometer zu Fuss zur Schule gehen, die kleinen Geschwister wickeln und versorgen, eine Mahlzeit auf dem Feuer kochen oder ein Trottinette aus Holz bauen?
Patrick Juval Baka kennt das alles aus seiner Kindheit und Jugend. Vor allem aber erwies sich als begnadeter Trommel- und Tanzpädagoge. Er schaffte es, aus den Schweizer Jugendlichen Djembe-Rhythmen und Tanzschritte herauszulocken, die sie sich selbst wohl kaum zugetraut hätten.
So waren die drei JuKi-Samstage eine gute Einstimmung auf das diesjährige Kirchenfest am 30. Juni, das ebenfalls im Zeichen von Afrika stehen wird. Natürlich ist Patrick Juval Baka dann auch wieder mit dabei, um aus Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen afrikanische Rhythmen herauszukitzeln.
Bereitgestellt: 05.06.2019     
aktualisiert mit kirchenweb.ch