Siegfried Arends

Neuer Konf-Jahrgang gestartet

DSC_1219 (Foto: Ernst Roth): Gespräch mit Yulanie Perumbadage

Mit einem Vorstellungsgottesdienst ist die neue Konfirmandengruppe in das Unterrichtsjahr gestartet. Ziel ist die Konfirmation im Juni 2019.
29 junge Leute haben sich der Gemeinde am Sonntag, 2. September vorgestellt, und zwar mit einem Gottesdienst zum Beginn des neuen Unterrichtsjahres. Mit einem Porträtfoto, das die Jugendlichen an ihrem je eigenen, bevorzugten Platz in der Kirche zeigt, gaben sie an, wo sie ihren Platz in der Kirche sehen. «Ich habe mich an der Orgel fotografieren lassen, denn Musik und Kirche gehören für mich zusammen. Beides gibt den Menschen Hoffnung», sagt Tim. «Mein Platz ist beim Taufstein, denn da schlägt für mich das Herz der Kirche», findet Enea. Anja dagegen: «Ich stehe vorne rechts, weil ich dort bei meinem ersten Weihnachtsspiel als Engel stand.»
In ihrer Predigt über die Heilung eines Menschen mit einer «verkümmerten Hand» wies Pfarrerin Irmgard Keltsch auf den entscheidenden Satz hin: «Steh auf, tritt in die Mitte!», sagt Jesus zu dem Menschen mit seiner Einschränkung. Wo Menschen, auch mit ihren Schwächen und Schwierigkeiten in den Mittelpunkt gerückt werden, da wird Heilung möglich.
Im Anschluss an den Gottesdienst trafen sich die Konfirmanden mit der Malerin Yulanie Perumbadage, deren Bilder im September in der Laufener Kirche ausgestellt sind. «Was bedeutet fremd sein?» lautete das Thema des Workshops, bei dem am Schluss auch selbst gemalt wurde.
Nächste Etappe auf dem Weg zur Konfirmation ist die Teilnahme an einem Konftag in der Zwingli-Kirche Schaffhausen am 22. September.
Start Konf 2018-2019
2 Bilder
Fotograf/-in Ernst Roth
2 Bilder
Bereitgestellt: 04.09.2018      
aktualisiert mit kirchenweb.ch