Tim Bucher

Abschlussgrillen Konfirmationsjahrgang 2017/2018

Grillen<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>kircheamrheinfall.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>46</div><div class='bid' style='display:none;'>1435</div><div class='usr' style='display:none;'>26</div>

«Tschtsch… Goooool… Han di verwütscht!»

Das Konflager genossen, die Konfuntis besucht und die Konfirmation zelebiert - nun bleibt nur noch ein letzter Anlass, bevor das erfolgreiche und schöne Konfjahr zu Ende geht. Es war ein schönes Jahr voller neuer Begegnungen und Erlebnisse. Viel wurde gelacht, erlebt, ausgetauscht, diskutiert und auch geschwatzt.
Zum Abschluss sollte es ausnahmsweise nicht ein volles Programm mit grosser Planung und Unternehmungen geben, sondern einfach ein schöner, ruhiger Abend, um ein energisches Jahr ausklingen zu lassen.
Tim Bucher,
Dafür trafen wir uns im Pfarrgarten an einem schönen Sommerabend zum «Grillen und Chillen». Neben den Gesprächen über den baldigen Start der Lehre war sicherlich auch die Fussball-Weltmeisterschaft in Russland ein Thema. Immer mal wieder schauten wir ins Spiel Peru gegen Dänemark rein. Für das kulinarische Wohl sorgten Würste und Salate von der Metzgerei Niedermann sowie Gemüse und Dipsaucen von unserem Pfarrehepaar.
Als sich die leidenschaftlichen Peruaner gegen die Dänen geschlagen geben mussten und unsere Mägen fast zum Platzen voll waren, wechselten wir ins Begegnungszentrum, um mit Bildern und einem Konffilm das letzte Jahr Revue passieren zu lassen. Besonders die hervorragend zusammengestellte Diashow von Björn Steinemann über das Konflager berührte uns alle und rief die schönen Erinnerungen wieder wach.
Nach dieser Erinnerungsreise ging es wieder zurück in die Gegenwart, in welcher es einige nach einem Spiel verlangte. Daher spielten wir auf dem Kirchenrasen noch Knup und jagten uns gegenseitig als «Ninjas». Die altbekannten Spiele aus dem Lager in Rüdlingen ziehen uns auch jetzt noch in ihren Bann und so wurde Runde um Runde gespielt.
Doch langsam aber sicher wurde es dunkler und kälter. Der Abend neigte sich dem Ende zu: Der Grill brutzelte nicht mehr, der Beamer zeigte keine Bilder mehr, die Stadien in Russland löschten ihre Lichter und auf dem Kirchenrasen flogen keine Holzstöcke mehr.
So kamen auch wir zum Ende eines wunderschönen Abends. Doch die Verabschiedung des Konfjahrgangs bedeutet auch die baldige Begrüssung eines neuen First-Jahrgangs – wir freuen uns!
Bereitgestellt: 06.07.2018     Besuche: 14 Monat 
aktualisiert mit kirchenweb.ch